Product was successfully added to your shopping cart.

Bienenerhalt

Sehr geehrte Kunden,

wir von Karibu setzen uns aktiv für den Erhalt der heimischen Honigbiene ein. Auch wenn noch kaum darüber berichtet wird, gehen die Bienenbestände jährlich zurück. Dies könnte, wenn in der Zukunft nicht gegengesteuert wird zu einem erheblichem Problem werden. Gern erklären wir Ihnen warum:

Wichtigkeit der Bienen

Die über 2.000 heimischen Nutz- und Wildpflanzen-Arten sind zu über 80% auf die Bestäubungsleistung unserer heimischen Bienen angewiesen. Ohne die Bestäubung der Bienen würde unsere Ernte in Deutschland von etwa 75% der Nutzpflanzen, die uns zu Ernährungszwecken dienen, deutlich geringer ausfallen. Die Bienen schaffen also das Fundament unserer Nahrung!

Viele wichtige Obst- und Gemüsesorten wie z.B. Äpfel, Erdbeeren, Tomaten und Kirschen sowie einige Futterpflanzen für die Fleisch- und Milchproduktion würden der normale Ertrag um 10-20% reduziert werden!

Des Weiteren würden viele Pflanzenarten schlicht aussterben, da sie ohne Befruchtung keine Samen bilden können, um sich fortzupflanzen.

Die Bienen sterben!

Allein hier in Deutschland ist die Zahl der Bienenvölker seit 1990 von rund 1,1 Millionen um 30% auf etwa 700.000 Bienenvölker geschrumpft! Die Tendenz ist ganz klar, weiter fallend! Der Grund für das Aussterben ist schnell ausgemacht, die Bienen haben immer weniger natürlichen Lebensraum und es werden in der Landwirtschaft immer mehr Pestizide und Insektizide eingesetzt. Auch trägt die Varroa-Milbe die aus Asien eingeschleppt wurde zum Bienensterben bei. Diese Milbe befällt das gesamte Bienenvolk und schwächt es chronisch, sodass dieses anfälliger für andere Krankheiten oder Milbenbefall wird. Aktuell steigt der Bienen Im- und Export drastisch an. Gerade auf Plantagen etc. werden vermehrt Bienenvölker gekauft, aufgestellt und wieder weiter abtransportiert. So breiten sich Krankheiten innerhalb der Völker schneller aus. Ein weiteres Problem stellt der Imkermangel dar. Allein in Deutschland sind von den rund 100.000 Imkern weniger als 1% Berufsimker. Die Mehrzahl sind also Hobbyimker.  Durch den billigen Import des Honigs aus China, gab es einen massiven Honigpreissturz, sodass sich der Aufwand der Pflege und der Vermarktung des Honigs, für immer mehr Imker einfach nicht mehr lohnt. Somit ist auch die Tendenz bei der Anzahl der Imker abnehmend, die sich um die Bienenvölker in der jetzigen Zeit kümmern.

Was tut Karibu?

Wir haben uns dem Konzept von Bee-Rent verschrieben. Wir haben aktuell 2 Bienenvölker „geleased“ in Zukunft sollen weitere folgen. Die Völker sind bei uns am Rande des Betriebsgeländes platziert, sodass Sie ungestört ihrer Tätigkeit nachgehen können. Der Imker der sich um unsere Bienen kümmert schaut regelmäßig im Jahr vorbei. Dass können hier je nach Wetter und Zustand der Bienen mehr als 12 Besuche im Jahr werden. Somit unterstützen wir aktiv die unmittelbare Umwelt und das gesamte Ökosystem. 

Wissenswertes